anmelden  |  
 
Polyetherketone Dezember 11, 2019  


Polyetherketone

Polyetherketone (Kurzzeichen PEK) sind hochtemperaturbeständige thermoplastische Kunststoffe. Der am längsten bekannte und wichtigste Vertreter aus dieser Gruppe ist das Polyetheretherketon (PEEK). Seine Schmelztemperatur beträgt 335 °C. Mittlerweile existieren diverse Abkömmlinge (z.B. PEEEK, PEEKEK und PEKK) welche geringfügig andere Schmelzpunkte aufweisen (z.B. PEKK 391 °C oder PEEEK 324 °C).

Eigenschaften

  • Flammwidrig
  • Hohe Chemikalienbeständigkeit
  • Hohe Wärmeformbeständigkeit
  • Hohe Festigkeit
  • Hohe Masshaltigkeit
  • Verschleissfest
  • Gute Gleit- und Reibeigenschaften

Chemische Beständigkeit

Polyetherketone sind gegen fast alle organischen und anorganischen Chemikalien beständig. Sie sind auch bis ca. 280 °C beständig gegen Hydrolyse. Dagegen sind sie gegen UV- Strahlung, konzentrierte Salpetersäure und einige Halogenkohlenwasserstoffe nicht beständig.

Anwendungs-Beispiele

  • Automobilindustrie
  • Kfz-Motorraumanwendung
  • Luft- und Raumfahrt
  • Elektrotechnik
  • Isolator
  • Buchse 
  • Hochspannungstechnik (als Isolierwerkstoff)
  • Wafercarrier bei der Chipherstellung
  • Medizintechnik (da wiederholt sterilisierbar)
  • Chemische Industrie (sobald relativ hohe mechanische, thermische und chemische Anforderungen gestellt werden)
  • Maschinenbau
  • Gleitlager
  • Pumpengehäuse
  • Ventilgehäuse
  • Kolbenring
  • Anlaufscheibe
  • Kugelhahndichtung
  • Lebensmittelindustrie
  • Fördertechnik

Weitere Handelsnamen

Arlon; BN PEEK; Dekatec; Fibrolux; Gehr; Ketron; Lubricomp; Luvocom; Murpec; Omnia; Optima; PAS-PEEK; Rtp PEEK; Stat-Kon PEEK; Stat-Tech PEEK; Sustatec PEEK; Tecapeek; Thermocomp PEEK; Tribocomp PEEK; Vestakeep; Victrex

Dieser Artikel basiert teilweise auf dem Artikel "Polyetherketone" aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU Lizenz. Die Liste der Autoren ist unter dieser Seite verfügbar. Der Original-Artikel kann nur über Wikipedia bearbeitet werden.

Kostenlose voll funktionsfähige Testversion
 
PolyVoc 2007
Polyetherketon -Werkstoffdatenblätter
 
Produktklassenliste